USA – Part 1 – Boston

Obama on LionNachdem ich nicht über die Reise durch Panama und Mexico geschrieben habe, hab ich mir vorgenommen während meiner Fünfwöchigen USA Reise etwas fleissiger zu sein.

Am 20.06.2014 flogen wir von Zürich nach Boston. Der Flug hätte etwas bequemer sein können. Quengelnde Kinder und schnarchende Passagiere. Nach der Landung mussten wir erst mal 20 Minuten auf der Rollfeld warten bis das Dock frei wurde. Danach nochmals etwa 10 Minuten im Flugzeug da die Immigration Hall voller Leute war. Schlussendlich standen wir eineinhalb Stunden in der Schlange vor dem Immigration Office. Um 22:00 konnten wir endlich ins Hotel einchecken.

Am 21.06.2014 mussten wir uns erst mal in Boston zurecht finden. Anscheinend ist unser Hotel doch etwas weiter vom Stadtzentrum entfernt als angenommen. C.a eine Stunde zu Fuss. Das sah auf der Karte kürzer aus. Nach einer Hafentour per Boot, besichtigten wir die USS Constitution, eine alte Fregatte die 1797 in dienst gestellt wurde. Sie ist noch heute noch ein Schiff der US-Navy und könnte jederzeit wieder zu einem Gefecht auslaufen.
Die US-Amerikaner sind ein sehr hilfsbereites Volk. Jedoch können sie Schweden und die Schweiz nicht auseinander halten. Und wir vermissen das Metrische System schon jetzt.
Boston besitzt als eine der wenigen US Städte eine Altstadt. Viele Hauser gehen auf das späte 19 und Anfang 20 Jahrhundert zurück. Historisch dürfte Boston wohl die interessanteste Stadt sein da in anderen Städten wie New York die alter Gebäude oft abgerissen werden.

Morgen können wir endlich unser Mietauto abholen. Vor uns liegen c.a. 2500 Meilen (4000km) von Boston bis nach Miami. Erstmal geht es in Richtung Rhode Island und Connecticut. Und dann über Long Island nach New York.

This entry was posted in Reisen. Bookmark the permalink.

Comments are closed.